Sie sind hier

4. Begattungseinheiten bilden

21 Tage nach dem Schröpfen sind die Königinnen geschlüpft, der brutfreie Sammelbrutableger wird in kleine Einheiten mit jeweils ca. 1000 Bienen aufgeteilt. Es lohnt sich den brutfreien Zustand für eine Varroabehandlung mit einer Sprühbehandlung durchzuführen, in Deutschland ist dazu Milchsäure in der Schweiz Oxalsäure 3,5% zugelassen. Die Begattungseinheiten müssen außerhalb des Flugkreises aufgestellt

Junge Königin sind manchmal ziemlich aufgeregt und können beim Zusetzen auf- und davonfliegen. Kühle Temperaturen sind bei der Bildung der Begattungseinheiten förderlich, am Besten am Abend erstellen. Die Fluglöcher am 4er Böden können etwas aufgeweitet werden, dann passen die Nicot Schlüpfkäfige, das Zusetzen wird dann sehr stressfrei.